SDGs & Rheinland-Pfalz

"Global denken - lokal handeln"

Die globale Agenda 2030 wurde in der Generalversammlung der Vereinten Nationen im gleichen Jahr wie das Pariser Klimaschutzabkommen 2015 von den Mitgliedsstaaten verabschiedet. Die 17 Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 mit insgesamt 169 Unterzielen, die sogenannten Sustainable Development Goals (abgekürzt: SDGs), werden dabei als Zielpunkte für eine umfassende Transformation in Richtung nachhaltiger Entwicklung verstanden.

Das Land Rheinland-Pfalz erstellte als eines der ersten Bundesländer im Jahr 2001 eine Nachhaltigkeitsstrategie. Seit dem Jahr 2008 wird diese Nachhaltigkeitsstrategie alle vier Jahre grundlegend überarbeitet und fortgeschrieben. Unter dem Titel #RLP2030 können Sie mit Ihren Kommentaren und Empfehlungen die Fortschreibung der Nachhaltigkeitsstrategie mitgestalten. Machen Sie mit! Die Nachhaltigkeitsstrategie " Rheinland-Pfalz" geht zurück auf einen Landtagsbeschluss von 1999 und wurde zuletzt 2015 fortgeschrieben. Damit wurden erstmals auch konkrete Nachhaltigkeitsziele für Rheinland-Pfalz eingeführt. Wichtige Ziele finden sich unter anderem im Bereich der Reduktion der Treibhausemissionen, der Steigerung der Ressourceneffizienz sowie des Ausbaus des ökologischen Landbaus. Der Bildung für nachhaltige Entwicklung spielt ebenfalls eine bedeutende Rolle. Federführendes Ressort ist das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau

Weitere Informationen: www.nachhaltigkeit.rlp.de