Mitmachen

Hier finden Sie Informationen zu dem von Ihnen ausgewählten Nachhaltigkeitsziel der Vereinten Nationen sowie zu den damit verbundenen Zielen aus der Nachhaltigkeitsstrategie Rheinland-Pfalz. Sehen Sie die letzten Kommentare zu den Nachhaltigkeitszielen Rheinland-Pfalz ein und wählen Sie die für Sie wichtigsten Ziele (Feld: Ist mir wichtig) aus. Für eine Detailansicht mit Informationen zu den Zielen, den Indikatoren und des Status der Zielerreichung klicken Sie auf das entsprechende Ziel. Kommentierungen (Feld: Kommentieren) können Sie nach Ihrer Registrierung vornehmen. Sie werden nach einer Prüfung unserer Verhaltensregeln durch die Moderatoren auf der Plattform angezeigt werden. Bitte beachten Sie dazu auch die Netiquette.
Der Online-Beteiligungszeitraum ist beendet. Vielen Dank für Ihre Interesse.

Nachhaltigkeitsziel der Vereinten Nationen: Maßnahmen zum Klimaschutz

Umgehend Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen*

Was soll erreicht werden?

  1. Die Widerstandskraft und die Anpassungsfähigkeit gegenüber klimabedingten Gefahren und Naturkatastrophen in allen Ländern stärken
  2. Klimaschutzmaßnahmen in die nationalen Politiken, Strategien und Planungen einbeziehen
  3. Die Aufklärung und Sensibilisierung sowie die personellen und institutionellen Kapazitäten im Bereich der Abschwächung des Klimawandels, der Klimaanpassung, der Reduzierung der Klimaauswirkungen sowie der Frühwarnung verbessern

Wie soll das Ziel erreicht werden?

  1. Die Verpflichtung erfüllen, die von den Vertragsparteien des Rahmenübereinkommens der Vereinten Nationen über Klimaänderungen, die entwickelte Länder sind, übernommen wurde, bis 2020 gemeinsam jährlich 100 Milliarden Dollar aus allen Quellen aufzubringen, um den Bedürfnissen der Entwicklungsländer im Kontext sinnvoller Klimaschutzmaßnahmen und einer transparenten Umsetzung zu entsprechen, und den Grünen Klimafonds vollständig zu operationalisieren, indem er schnellstmöglich mit den erforderlichen Finanzmitteln ausgestattet wird
  2. Mechanismen zum Ausbau effektiver Planungs- und Managementkapazitäten im Bereich des Klimawandels in den am wenigsten entwickelten Ländern und kleinen Inselentwicklungsländern fördern, unter anderem mit gezielter Ausrichtung auf Frauen, junge Menschen sowie lokale und marginalisierte Gemeinwesen

Nachhaltigkeitsziele Rheinland-Pfalz

Treibhausgasemissionen bis 2020 um 40 Prozent gegenüber 1990 mindern
Gar nicht so leicht. CO2 ist der energieärmste Zustand des Kohlenstoffs. Damit daraus energieliefernder Treibstoff werden kann, muss Kohlenstoff energieaufwändig reduziert werden zu einem "Kohlenwasserstoff". Das geht z.B. durch die Photosynthese, aber auch sehr umständlich mit Wasserstoff und einem Katalysator. Als künstlicher Energieträger ist CO2 nicht gut geeignet; es ist allemal besser, weniger CO2 durch geringeren Energieverbrauch zu vermeiden.
Datenzentren sollen bis 2030 das fünfzehnfache des heutigen Stromverbrauchs erreichen. Etwa 33 Millionen Tonnen CO2-Emissionen werden pro Jahr durch die Internetnutzung verursacht- Tendenz steigend! Darüber wird aber in den Boulevard-Medien nicht berichtet.
Es ist unheimlich schwierig von den ländlichen Bereichen aus öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen, da es entweder sehr umständliche Verbindungen gibt oder sogar gar keine. Oftmals benötigt man für Strecken von ca. 25 km schon 1,5 Stunden (dabei habe ich mich nach meiner Busverbindung Heimat - Hochschule gerichtet). Für den Verzicht auf den individualen Autoverkehr müssen zwangsläufig erschwingliche Alternativen geschaffen werden. Deshalb kann ich den allgemeinen Rückbau der Bahntrassen in ganz Deutschland zugunsten der Autostraßen nicht nachvollziehen und möchte außerdem darauf hinweisen, dass Busverbindungen dringend Verbesserungen benötigen. Öffentliche Verkehrsmittel sind einfach noch zu unattraktiv und auch zu teuer, als dass man gerne auf sein Auto verzichten könnte.
 ist mir wichtig!277
Klimaneutralität bis 2050, mindestens jedoch eine Reduktion um 90 Prozent gegenüber 1990 erreichen
Das persönliche Automobil abzuschaffen halte Ich für einen eher weniger gut durchdachten Vorschlag. Leider sind viele Bürerinnen und Bürger auf das Pendlen zwischen Arbeit und Wohnung angewiesen. (Hohe Pendlerraten) Leider werden die Fahrkarten der Bahn und des ÖPNV's in vielen Städten immer noch zu utopischen Preisen angeboten. Wenn diese Kosten verringert werden würden, dann würden auch automatisch mehr Personen auf den Schienen- und Busverkehr umseteigen. Des Weiteren, besteht immer noch das große Problem der großen Unzuverlässigkeit des ÖPNVs und des Bahnverkehrs. Aus diesem Grund sind noch weiterhin viele Menschen auf das Automobil angewiesen. Positiv wäre eine genaue Preisregelung mit festen Höchstpreisen für den Stadt-ÖPNV! Autos sind wichtig für uns!!
Um die Treibhausgasemissionen in den Städten zu verringern, muss ein allgemein attraktiver ÖPNV angeboten werden. So kann man die Parkplätze aus der Stadt ins Umland verlegen und den ÖPNV kostenfrei anbieten. So ist die Hemmschwelle, statt dem Auto den ÖPNV zu nutzen geringer und der ÖPNV wird immer populärer. Im ÖPNV muss man dann auf Verkehrsmittel angetrieben mit erneuerbaren Energien achten, um die Treibhausgasemissionen zu verringern. Hinzu kommt, dass ein Tempolimit auf Autobahnen unabdingbar ist. Die Produktion von überleistungsfähigen Autos wir verringert, der Kraftstoffverbrauch kann mit dem Tempolimit optimiert werden und der CO2 Ausstoß kann gemindert werden. Ein positiver Nebeneffekt wäre, wenn die Autofahrer statt mit dem Auto, dann künftig mehr mit dem Zug unterwegs wären.
Klimaneutral in allen Bereichen (Wärme, Strom, Mobilität) ! Nicht mindestens 90% gegenüber von 1990, sondern 100%. Umsetzung: Wärme: Fernwärmenetze aufbauen; Förderung von Alternativen Heizsystemen (Erdwärme, Umweltpumpe etc.) Strom: Erneuerbare Energie mehr Fördern! Investitionen in die Forschung von Speichersystemen für den Strom. Mobilität: Landesförderungen für Elektro Mobilität. Investitionen in die Forschung von alternativer Mobilität. Bus und Bahn attraktiver gestaltet (Probleme in ländlichen Regionen) Mehr Investitionen in die Forschung der oben genannten Sektoren, sowie die Durchsetzung von Zielen!! (Da oft Ziele nicht erfüllt werden) Nicht nur Ziele nennen sondern diese auch durchsetzen!!!
 ist mir wichtig!217
Klimaneutralität der Landesverwaltung bis 2030 erreichen
Vorbild sein können Landesbedienstete nur, wenn Sie entsprechende Dienstwagen nutzen können, wo sind die Elektrofahrzeuge an den Hochschulen?
Das ist ein Ziel, das so schenll wie möglich erreicht werden sollte damit man als Vorbild fungieren kann. Oft wird momentan noch "argumentiert" dass "andere" ja nichts machen und man selbst dann auch nichts machen muss. DIES kann sich mit einer Vorbildfunktion ändern.
 ist mir wichtig!150
Den Stromverbrauch bis zum Jahr 2030 bilanziell zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien decken
Die Bewohner der Orkney-Inseln zeigen jetzt schon auf, wie man überschüssige Windenergie in Wasserstoff zwischenspeichern kann. Ein ausbaufähiger Weg mit einer großen Zukunft. Gasreservekraftwerke sollten m.E. aber diesen Weg flankieren, um Versorgungssicherheit zu gewährleisten.
Es ist unwichtig, ob sich RLP bis 2030 bilanziell zu 100% mit EE-Strom versorgen kann. Viel wichtiger ist die Anpassung des Gesamtsystems "Strom" an reale Verbräuche und EE-Produktion. Hierfür müssen Speicherleistung und -Volumen ausgebaut und die Sektorkopplung vorangetrieben werden. Des Weiteren noch mehr auf Energiesparen und Suffizienz gesetzt werden.
Viele lassen oftmals Computer, Fernseher, Licht etc. an und verstehen nicht, was das für die Energieerzeugung bedeutet. Ich schlage deshalb Kampagnen vor, die den Verbrauchern das Energiesparen näher bringt. Man könnte mit Rechenbeispielen Vorteile für die eigene Stromrechnung darlegen und darüber Informieren, welche älteren Geräte in der Regel am meisten verbrauchen. Außerdem ist es ein gemeinsames Ziel, zusammen so viel Energie einzusparen, dass man überhaupt eine Chance hat, die Energie komplett oder zu einem Großteil aus erneuerbaren Energien zu beziehen. Denn nur wenn man den Energieverbrauch reduzieren kann, ist es möglich den Strombedarf nachhaltig bereitzustellen.
 ist mir wichtig!303