Mitmachen

Hier finden Sie Informationen zu dem von Ihnen ausgewählten Nachhaltigkeitsziel der Vereinten Nationen sowie zu den damit verbundenen Zielen aus der Nachhaltigkeitsstrategie Rheinland-Pfalz. Sehen Sie die letzten Kommentare zu den Nachhaltigkeitszielen Rheinland-Pfalz ein und wählen Sie die für Sie wichtigsten Ziele (Feld: Ist mir wichtig) aus. Für eine Detailansicht mit Informationen zu den Zielen, den Indikatoren und des Status der Zielerreichung klicken Sie auf das entsprechende Ziel. Kommentierungen (Feld: Kommentieren) können Sie nach Ihrer Registrierung vornehmen. Sie werden nach einer Prüfung unserer Verhaltensregeln durch die Moderatoren auf der Plattform angezeigt werden. Bitte beachten Sie dazu auch die Netiquette.
Der Online-Beteiligungszeitraum ist beendet. Vielen Dank für Ihre Interesse.

Nachhaltigkeitsziel der Vereinten Nationen: Bezahlbare und saubere Energie

Zugang zu bezahlbarer, verlässlicher, nachhaltiger und moderner Energie für alle sichern

Was soll erreicht werden?

  1. Bis 2030 den allgemeinen Zugang zu bezahlbaren, verlässlichen und modernen Energiedienstleistungen sichern
  2. Bis 2030 den Anteil erneuerbarer Energie am globalen Energiemix deutlich erhöhen
  3. Bis 2030 die weltweite Steigerungsrate der Energieeffizienz verdoppeln

Wie soll das Ziel erreicht werden?

  1. Bis 2030 die internationale Zusammenarbeit verstärken, um den Zugang zur Forschung und Technologie im Bereich saubere Energie, namentlich erneuerbare Energie, Energieeffizienz sowie fortschrittliche und saubere Technologien für fossile Brennstoffe, zu erleichtern, und Investitionen in die Energieinfrastruktur und saubere Energietechnologien fördern
  2. Bis 2030 die Infrastruktur ausbauen und die Technologie modernisieren, um in den Entwicklungsländern und insbesondere in den am wenigsten entwickelten Ländern, den kleinen Inselentwicklungsländern und den Binnenentwicklungsländern im Einklang mit ihren jeweiligen Unterstützungsprogrammen moderne und nachhaltige Energiedienstleistungen für alle bereitzustellen

Nachhaltigkeitsziele Rheinland-Pfalz

Den Stromverbrauch bis zum Jahr 2030 bilanziell zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien decken
Die Bewohner der Orkney-Inseln zeigen jetzt schon auf, wie man überschüssige Windenergie in Wasserstoff zwischenspeichern kann. Ein ausbaufähiger Weg mit einer großen Zukunft. Gasreservekraftwerke sollten m.E. aber diesen Weg flankieren, um Versorgungssicherheit zu gewährleisten.
Es ist unwichtig, ob sich RLP bis 2030 bilanziell zu 100% mit EE-Strom versorgen kann. Viel wichtiger ist die Anpassung des Gesamtsystems "Strom" an reale Verbräuche und EE-Produktion. Hierfür müssen Speicherleistung und -Volumen ausgebaut und die Sektorkopplung vorangetrieben werden. Des Weiteren noch mehr auf Energiesparen und Suffizienz gesetzt werden.
Viele lassen oftmals Computer, Fernseher, Licht etc. an und verstehen nicht, was das für die Energieerzeugung bedeutet. Ich schlage deshalb Kampagnen vor, die den Verbrauchern das Energiesparen näher bringt. Man könnte mit Rechenbeispielen Vorteile für die eigene Stromrechnung darlegen und darüber Informieren, welche älteren Geräte in der Regel am meisten verbrauchen. Außerdem ist es ein gemeinsames Ziel, zusammen so viel Energie einzusparen, dass man überhaupt eine Chance hat, die Energie komplett oder zu einem Großteil aus erneuerbaren Energien zu beziehen. Denn nur wenn man den Energieverbrauch reduzieren kann, ist es möglich den Strombedarf nachhaltig bereitzustellen.
 ist mir wichtig!303